ein Haus mit ökologische dacheindeckung

Ökologische Dacheindeckung

Wenn Sie bei der Wahl der Dacheindeckung auf ökologische Aspekte achten, freut sich nicht nur die Umwelt: Sie sparen bares Geld durch eine hohe Energieeffizienz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Dach umweltfreundlich decken und wie Sie Ihre Dacheindeckung mit einer guten Dachdämmung und einer Dachbegrünung perfekt ergänzen.

 

 

Energieeffiziente Produktion der Dacheindeckung

Wie ökologische eine Dacheindeckung ist, hängt in erster Linie von dem Energieaufwand bei ihrer Produktion ab. Weitere Aspekte sind die Verfügbarkeit und Wiederverwertbarkeit des Rohstoffes sowie die Langlebigkeit der Dacheindeckung. 

 

Wir stellen Ihnen die Öko-Bilanz verschiedener Baustoffe vor. Ein Dachdecker oder Zimmerer kann Ihnen dabei helfen, eine ökologische Eindeckung zu finden, die am besten zu Ihrem Dach passt.

 

Titanzink – Die ökologische Dacheindeckung aus Metall

Bei den Metalldächern ist Titanzink von Rheinzink eine besonders umweltfreundliche Wahl: Im Vergleich zu anderen Baustoffen aus Metall ist der Energieaufwand für die Produktion gering.1 Außerdem kann Titanzink zu über 95 % wiederverwertet werden.

 

Titanzink zeichnet sich ebenfalls in Hinblick auf die Langlebigkeit aus. Jeder Kratzer auf der Eindeckung verschwindet wieder von selbst: Denn Dächer mit Titanzink haben eine natürliche Schutzschicht, die Patina, die sich ständig erneuert.

 

Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Vor- und Nachteile von Metalldächern

 

Schiefer – Der Naturbaustoff

Bei einer Eindeckung aus Schiefer von Rathscheck entscheiden Sie sich für ein reines Naturprodukt. Auch die Energiebilanz bei der Produktion ist gut. Denn die Transportwege zwischen dem Abbaugebiet und dem Fertigungsort sind gering.2

 

Dacheindeckungen aus Schiefer halten in der Regel länger als 100 Jahre. Außerdem kann Schiefer problemlos entsorgt werden.3 Möchten Sie mehr über Schiefereindeckungen erfahren? Wir erklären Ihnen, warum Schieferdächer traditionsreich und zugleich im Trend sind.

 

Dachsteine haben eine bessere Ökobilanz als Dachziegel

Dachziegel bestehen hauptsächlich aus natürlichen Rohstoffen, nämlich Ton. Ton ist ausreichend verfügbar und die Abbaugebiete werden oft zu Naturschutzgebieten.4 Daher sind Dachziegel in der Bereitstellung umweltfreundlicher als Dachsteine aus Beton.

 

Betrachtet man die komplette Produktion, dann weisen Dachsteine allerding eine bessere Energiebilanz auf als die Dachziegel. Der Grund hierfür: Der Energieaufwand bei der Produktion von Dachsteinen ist deutlich geringer als beim Brennen der Dachziegel.5

 

In unserem Ratgeber erfahren Sie mehr über den Unterschied zwischen Dachziegeln und Dachsteinen.

 

Flachdach ökologisch abdichten: Bitumenbahnen und Kunststoffbahnen

Bitumen und Kunststoffe basieren auf Erdöl. Die Trägerlage von Bitumenbahnen kann aber auch aus nachwachsenden Rohstoffen wie z. B. Jute bestehen.6 Inzwischen lassen sich Bitumenbahnen problemlos entsorgen7 und Kunststoffbahnen zu großen Teilen recyceln.8

 

Ein besonderes Highlight für ökologische Flachdächer ist die Bitumenbahn Eco-Activ von BMI Icopal: Auf der Oberfläche ist sie mit einer Bestreuung aus Noxite versehen. Die Noxite-Bestreuung wandelt schädliche Stickoxide aus der Luft in harmlose Stoffe um.9

 

Kunststoffbahnen, z. B. von BMI Wolfin, müssen nur einlagig verlegt werden. Dadurch können Ressourcen bei Herstellung und Transport gespart werden.10 Abdichtungsbahnen aus Kunststoff eignen sich außerdem hervorragend für eine Dachbegrünung, da sie wurzelfest sind. 

 

 

Hohe Energieeffizienz auf dem Dach durch die Dachdämmung

Wie ökologisch ist Ihr neues Dach? Neben der Energieeffizienz bei der Produktion der Dacheindeckung entscheidet darüber die Dachdämmung. Mit einer guten Dachdämmung sparen Sie Energiekosten und schonen die Umwelt und Ihren Geldbeutel. 

 

Je besser Ihre Dachdämmung ist, desto weniger Energie benötigen Sie zum Heizen im Winter. Im Sommer herrschen angenehme Temperaturen, ohne dass der Einsatz von umweltschädlichen Klimaanlagen nötig ist.

 

Mit einer guten Dachdämmung sparen Sie nicht nur Energiekosten: Sie können außerdem Förderungen vom Staat erhalten. Im Ratgeber stellen wir Ihnen die Förderprogramme für eine Dachsanierung vor.

 

Ökologische Dacheindeckung: dämmen

 

Wenn Sie ökologische Dämmstoffe verwenden wollen, können Sie auf tierische oder pflanzliche Fasern zurückgreifen. Mögliche Materialien sind Holzfasern, Schafwolle, Kokos, Hanf und Flachs. Oder Sie dämmen mit Zellulose aus Altpapier.11

 

Ein Nachteil vieler ökologischer Dämmstoffe ist, dass Sie sehr viele Dämmschichten benötigen, um ausreichend zu dämmen. Daher können Hartschäume aus Kunststoff durchaus eine ebenso umweltfreundliche Alternative darstellen. Mit Resol-Hartschaum oder Polyurethan-Hartschaum können Sie auch mit schlanken Dachaufbauten hervorragend dämmen. Ein Pluspunkt insbesondere bei der Dachsanierung von Altbauten.

 

Lassen Sie sich am besten von einem Dachdecker oder Zimmerer beraten, mit welchen Dämmstoffen Sie Ihr Dach am effizientesten und umweltfreundlichsten dämmen können.

 

Lernen Sie die Dämmungen unseres Partners BMI Braas kennen.

 

Die zusätzlichen Vorteile einer Dachbegrünung für das Flachdach

 

 

Ein Flachdach lässt sich begrünen. Die Dachbegrünung erhöht die Dämmleistung und schützt das Dach zusätzlich. Dadurch können Sie weitere Energiekosten sparen und die Lebensdauer Ihres Flachdaches erhöhen.

 

Natürlich hat eine Dachbegrünung viele Vorteile für die Umwelt:12 Ein Lebensraum für Tiere und Pflanzen entsteht. Vögel und Insekten haben es in der Stadt schwerer, Nahrung zu finden. Auf einem begrünten Flachdach finden sie diese in Hülle und Fülle.

 

Ein Gründach verbessert außerdem das Stadtklima. Die Begrünung verringert die Temperaturen auf dem Dach und beugt einer Überhitzung der Stadt vor. Zudem kann es Wasser aufnehmen und entlastet somit bei starken Regenfällen die Abwassersysteme der Stadt. Deshalb schreiben immer mehr Kommunen die Dachbegrünung im Bebauungsplan vor,13 aber auch Förderungen sind möglich.14

 

Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die vielen Vorteile der Dachbegrünung.

 

 

Ökologische Dacheindeckung: Dachdecker finden mit MeinDach

 

 

Wenn Sie bei Ihrem neuen Dach auf Nachhaltigkeit achten wollen, hilft Ihnen ein Dachdecker oder Zimmerer bei der Planung. Wir helfen Ihnen dabei, einen passenden Dachdecker in Ihrer Nähe zu finden. Sie erhalten ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihren Neubau oder Ihre Dachsanierung. Fordern Sie noch heute ein Angebot von einem unserer Partnerbetriebe an.