Ein neues Dach in Deutschland mit hochwertigen Dachmaterialien

So hoch sind die Kosten für Dachmaterial und Dachdecker

 

Kosten für Dachmaterial und Kosten für Dachdecker | Wie hoch sind die Kosten für Dachdeckerarbeiten, und wie berechnen Sie die Kosten für Ihre eigene Dachsanierung.

 

Was kostet eine Dachsanierung pro Quadratmeter?

 

Ein Dach hält sehr lange aber leider nicht ewig. Auch wenn es aus den hochwertigsten Materialien gefertigt wurde, ist es dennoch permanent dem Wetter ausgesetzt. Harte UV-Strahlung der Sonne, eindringende Feuchtigkeit, Bewuchs von Moos und Frost machen ihm zu schaffen. Früher oder später muss es saniert werden. Die Kosten hierfür können erfreulich gering – jedoch genauso gut auch deutlich über denen für Abriss und Neubau liegen. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine Dachsanierung planen, welche Kosten auf Sie zukommen, und wie Sie die Kosten für Ihr Dachprojekt berechnen können, haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst. 

 

Was für Kosten fallen bei einer Dachsanierung an? 

 

Eine Dachsanierung umfasst alle Arbeiten an einem vorhandenen Dach, mit dem es wieder in einem praktisch neuwertigen Zustand versetzt werden kann. Eine Sanierung ist daher einer Auffrischung oder einer Reparatur übergeordnet. In der Praxis stehen folgende Arbeiten für die Sanierung eines Daches zur Auswahl: Auswechsel der Dacheindeckung, Austausch der Dämmung, Austausch des Dachstuhls. 

 

Der Teufel steckt auch bei der Dachsanierung im Detail. Vor allem bei den Entsorgungskosten hat so mancher Altbau eine echte Bombe auf dem Dach versteckt. Ein Beispiel: Es ist ein riesiger Unterschied, ob eine ungedämmte Dachfläche aus Naturziegeln erneuert werden soll – oder ob ein altes Faserzement-Dach mit Styropordämmung gegen modernere und ökologische Materialien getauscht werden soll. Bei letzterem, vor allem wenn der Faserzement mit Asbest versetzt ist, schlagen die Entsorgungskosten voll zu.

 

Tipp: Wie wir gezeigt haben, sind die Entsorgungskosten beim Berechnen einer Dachsanierung nicht zu verachten. Zwar ist Asbest inzwischen als Dachmaterial sehr selten geworden. Doch „Sanierung“ bedeutet immer, dass Altstoffe entsorgt werden müssen. Mit der gebotenen Sorgfalt kann man hier enorme Summen sparen – oder ohne diese verlieren. Die gute Nachricht ist, dass beim Entsorgen viel Gelegenheit zur Eigenarbeit besteht. Die Faustformel beim Entsorgen lautet: Je besser sortiert die Reststoffe sind, desto günstiger wird die Entsorgung! Gut sortiert, lassen sich manche Materialien kostenlos entsorgen oder sogar Gewinn bringend verkaufen!

 

Die Dachsanierung ist der ideale Zeitpunkt, um die Weichen für die weitere Nutzung Ihres Daches zu stellen. Auch wenn Sie jetzt unmittelbar nach der Sanierung noch keinen Ausbau der Dachräume zu Wohnräumen planen, können Sie jetzt schon die Grundlagen dazu legen. Eine Aufsparrendämmung während der Eindeckung ist beispielsweise wesentlich einfacher, günstiger und schneller, als eine nachträgliche Zwischensparrendämmung. Auch der Einbau bzw. Aufbau einer Solaranlage oder Photovoltaikanlage oder eines Gründaches sind weitere Nutzungsmöglichkeiten für Ihr Dach, die heute sinnvoll und auf lange Sicht ressourcensparend sein können – nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Ihren Geldbeutel. Was kostet eine Dachsanierung pro Quadratmeter für Ihr individuelles Dachprojekt: Dafür benötigen Sie die Beratung und ein Angebot eines Dachdeckers oder Zimmerers.

 

 

Kosten für Dachmaterial: Wie gehe ich vor bei der Kostenberechnung? 

 

Dachdecker arbeiten an einem neuen Dach mit hochwertigen Dachmaterialien

Beim Berechnen einer Dachsanierung ist die Ermittlung bestimmter Kosten pro Quadratmeter nur bedingt pauschal möglich. Es ist daher der beste Weg, immer das individuelle Dach anzuschauen, und dann auf der Basis einer guten Planung, einer umfassenden Vorabinformation und Recherche, einer guten Beratung durch einen Dachdecker oder Zimmerer, die Maßnahmen und damit auch die Kosten festzulegen. Ihr Dachdecker wird Ihnen dann ein Angebot machen, das normalerweise bereits alle Kosten rund um Ihre Dachsanierung enthält: Abriss, Entsorgung, Eindeckung bzw. Abdichtung inklusive Materialien und Arbeitsstunden, und – sofern eingeplant – eine Dämmung, neue Dachfenster, ein Gaubenausbau, oder was auch immer Ihr Dachprojekt noch mitbringt. Selbstverständlich kann man aber Aussagen zu durchschnittlichen Kosten für eine Dachsanierung in Deutschland treffen: Sie kostet etwa, inklusiver aller Kosten, 200 – 250 Euro netto pro Quadratmeter. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Möglichkeiten und individuellen Gegebenheiten ist diese Spanne sehr breit. Lesen Sie deshalb mehr zu den Kosten einer Dachsanierung für ein Steildach und den Kosten einer Dachsanierung für ein Flachdach

 

Wie hoch sind die Kosten für Dachmaterial? 

 

Die Kosten für Dachmaterialien werden im Normalfall pro Quadratmeter berechnet. Deshalb wird Ihr Dachdecker auch bei der Begehung bereits möglichst genau berechnen, wie groß Ihre Dachfläche ist, um zu sehen, wie viel Material er benötigt. Es ist aber nicht nur die Menge des Materials pro Quadratmeter entscheidend. Auch das einzelne Produkt kann einen Unterschied bei den Arbeitskosten machen. Grundsätzlich gilt: Je kleiner das einzelne Element der Dachfläche ist, desto höher sind die Arbeitskosten. Bei großen Dachflächen lohnt es sich deshalb, mehrere Variablen durchzuspielen. Die klassischen Dachziegel gibt es verschiedenen Größen. Je größer eine Pfanne ist, desto höher steigt zwar ihr Stückpreis. Dafür brauchen Sie pro Quadratmeter aber umso weniger. Die Arbeit geht damit schneller und die Kosten für Dachmaterial pro Quadratmeter können insgesamt sinken. Ein Dachziegel wie der Rubin 13V mit seinem vergleichsweise großen Format ist relativ schnell verlegt. Ein geschwungenes Architekten-Dach mit neuem Schiefer einzudecken kann damit verglichen länger dauern. 

 

Wie hoch sind die Kosten für Dachdeckerarbeiten? 

 

Auch wenn die Löhne und Gehälter im Baugewerbe tarifgebunden festgelegt sind, können die Angebote der einzelnen Unternehmen stark voneinander abweichen. Achten Sie neben dem angebotenen Preis auch unbedingt auf die Leistung des Unternehmens. Nimmt sich das Unternehmen Zeit für eine ausführliche Beratung, geht es auf Ihre Wünsche und Fragen ein und ist es zuverlässig und pünktlich? Auch diese Dinge zählen, um Ihnen einen reibungslosen Ablauf Ihres Dachprojektes zu garantieren. Je nach Komplexität der Dachsanierung sollten Sie auch auf den Meisterbetrieb achten. Heute ist es noch möglich, sich auch ohne Meisterbrief als Dachdecker selbständig zu machen. Dies soll aber bald fallen. Für Sie als Kunde bedeutet dies, dass sie für eine einfache Dachsanierung heute noch einen deutlich günstigeren Gesellen beauftragen können. In einer so komplexen und hochpreisigen Angelegenheit wie der Sanierung Ihres Daches sollten Sie aber lieber einem Meisterbetrieb vertrauen. Lesen Sie hier mehr zu den Kosten für Dachdecker und Dachdeckerarbeiten. 

 

 

Kosten für Dachmaterial: Wie berechne ich die Kosten für mein eigenes Dach? 

 

Dachdecker arbeiten an einem neuen Dach mit hochwertigen Dachmaterialien

 

Was kostet eine Dachsanierung pro Quadratmeter im Durchschnitt – die Frage konnten wir nun ein wenig beantworten. Außerdem erläuterten wir die Höhe der Kosten für Dachmaterial und die Kosten für Dachdecker. 

Doch nun geht es darum, Ihr individuelles Dachprojekt zu berechnen:

Wie beschrieben, benötigen Sie zur sicheren und genauen Berechnung der Kosten für Ihre Dachsanierung zunächst umfassende Informationen vorab. Recherchieren Sie und informieren Sie sich über die vielfältigen Möglichkeiten. Vergessen Sie dabei auch nicht, die örtlichen Bauvorschriften Ihrer Gemeinde abzufragen. Im nächsten Schritt sollten Sie einen kompetenten Dachdecker oder Zimmerer hinzuziehen, denn nur er kann – nach einer persönlichen Besichtigung und in Absprache mit Ihnen und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse – einen wirklich verbindlichen Preis pro Quadratmeter festlegen. Finden Sie deshalb jetzt Ihren Dachdecker vor Ort mit MeinDach. Wir haben dafür ein Online-Formular entwickelt. Geben Sie dort die wichtigsten Eckdaten Ihres Dachprojektes ein. Wir melden uns wieder bei Ihnen und finden für Sie auf Basis Ihrer Daten den passenden Dachdecker oder Zimmerer. 

 

Jetzt Dachprojekt starten

 

Sie suchen einen zuverlässigen Dachdecker in Ihrer Nähe? Jetzt kostenloses Angebot erhalten!