Ein Vogel auf einem Dach

Was kostet ein neues Dach? 

„Was kostet ein neues Dach?“ – Eine Frage, die uns mit Abstand am häufigsten gestellt wird. Diese Frage können wir nicht pauschal beantworten. Es hängt davon ab, wie groß der Umfang der Arbeiten an Ihren Dach ist. Als ungefähren Richtwert, können Sie von Kosten zwischen 110 € und 400 € pro m2 ausgehen. Warum ist die Spanne so groß? Die Kosten unterscheiden sich je nach Umfang der Arbeiten, Größe und Form des Daches und der Qualität des Materials. Auch die Qualifizierung des Dachdeckers spielt eine Rolle. Erfahren Sie, wie sich die Kosten im Einzelnen zusammensetzen.

Bei einem unserer Partner-Dachdecker oder -Zimmerer können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern. Darin sind alle Kosten für Sie transparent aufgeführt.

Was ist am Dach zu machen? Der Umfang der Arbeiten entscheidet über die Kosten

Beim Dach lassen sich grob drei große Bereiche unterscheiden: Der Dachstuhl (auch Dachkonstruktion genannt), die Dachdämmung und die Dacheindeckung (oder Dachabdichtung). Bei einem Neubau müssen alle diese Elemente neu installiert werden, während bei einer Sanierung in der Regel die Dachkonstruktion erhalten bleibt. Womöglich reichen aber auch einzelne Ausbesserungen am Dach aus, wie der Austausch von einzelnen Dachpfannen oder das Ausbessern von undichten Stellen an der Dachabdichtung.

Zusätzliche Kosten entstehen beim Ausbau des Daches. Beispielsweise wenn Sie einen bisher nur als Speicher verwendeten Dachboden ohne Fenster als Wohnraum nutzen möchten. Mit Dachfenstern können Sie für mehr Licht sorgen. Teurer als Dachfenster sind Gauben, die jedoch auch mehr Platz unterm Dach schaffen.  

Was kostet ein neues Dach: Dachstuhl

 

Die Kosten für eine neue Dachkonstruktion hängen zum einen von der Dachfläche ab und zum anderen von der Form des Daches. Die Dachfläche eines üblichen Einfamilienhauses beträgt in Deutschland ca. 100m2.¹ Einfache Formen wie das Satteldach² oder das Pultdach sind am günstigsten. Komplizierte Dachformen wie das Walmdach³, das Mansarddach oder das Tonnendach⁴ führen zu höheren Kosten, da ihre Planung und der Bau aufwendiger sind.

Was kostet ein neues Dach: Dacheindeckung

 

Neben der Dachform bestimmen Sie mit der Dacheindeckung das Aussehen Ihres Hauses entscheidend. Sie können zwischen traditionellen Dachziegeln, robusten Dachsteinen, natürlichem Schiefer oder modernen Metallplatten wählen. Mehr über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien für die Dacheindeckung erfahren Sie in unserem Ratgeberartikel „Dachziegel & Co.: Welche ist die beste Dacheindeckung?“.

Mit diesen Kosten können Sie im Durchschnitt pro m2 für die Dacheindeckung rechnen⁵

Dacheindeckung Preise / m2
Dachstein 20 Euro
Dachziegel 30 Euro
Aluminium 35 Euro
Titanzink 40 Euro
Schiefer 90 Euro

Für hochwertiges Material bezahlen Sie mehr Geld als für Durchschnittsware. Dafür erhalten Sie oftmals höhere Garantien auf das Material und sparen langfristig einiges ein, da Ihr Dach länger hält.

Was kostet ein neues Dach: Dachdämmung

 

Die Art der Dachdämmung hat maßgeblichen Einfluss auf die energiesparende Wirkung.

 

Gut zu wissen: Eine Förderung durch die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) richtet sich nach der Energiebilanz Ihres fertigen Hauses. Mit einer guten Dachdämmung können Sie viel Energie einsparen und erhalten daher auch entsprechend hohe Förderungen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeberartikel „Förderung der Dachsanierung: Mit diesen Förderprogrammen sparen Sie Geld“.

Mehr über die Eigenschaften und Leistungen der einzelnen Dämmungen finden Sie in unserem Ratgeberartikel „Die beste Dachdämmung: Darauf kommt es bei der Dachisolierung an“.

Darauf sollten Sie beim Angebot für eine Dachsanierung oder Dachneubau achten

 

Auf manchen Plattformen wird Ihnen ein Angebot zum festen Preis versprochen ohne eine vorherige Besichtigung. Doch wenn der Dachdecker/Zimmerer Ihr Dach oder die Baustelle Ihres Hauses nicht besichtigt hat, können die Kosten nur grob geschätzt werden, was häufig zu einem höherpreisigen Angebot führt.

Der Festpreis bleibt nur dann unverändert, sofern keine neue Leistung vereinbart wird. Bei der Dachsanierung kann jedoch viel Unerwartetes passieren, das zusätzliche Leistungen unumgänglich macht: Wenn der Dachdecker während der Arbeiten plötzlich feststellt, dass der Dachstuhl morsch ist, stehen zusätzliche Kosten an und der vereinbarte Festpreis hat sich erledigt.

Ein guter Dachdecker/Zimmerer schaut sich die Baustelle sorgfältig an und kalkuliert ein individuelles Angebot für Sie. Er weiß auch, dass immer etwas Unvorhergesehenes passieren kann. Daher gibt er Ihnen in seinem Angebot an, welche Kosten gegebenenfalls zusätzlich entstehen können. Ein Grund für weitere Kosten könnte sein, dass nach der Abdeckung des Daches Schäden im Dachstuhl entdeckt werden.

Was kostet ein neues Dach? Nebenkosten inkludiert?

 

Bei einem Festpreisangebot werden manchmal Nebenkosten verschleiert. Achten Sie darauf, dass der Dachdecker die Kosten für den Gerüstbau und die Entsorgung des Bauschutts oder des alten Daches angibt. Denn darum wollen Sie sich wohl kaum selbst kümmern!

 

Erfahren Sie in unserem Ratgeberartikel Angebotsvergleich: Darauf kommt es an”, wie Sie bei mehreren Kostenvoranschlägen den für Sie besten erkennen können.

Neues Dach? MeinDach!

 

MeinDach findet den passenden Dachdecker für Ihr Projekt. Wir arbeiten mit über 2.000 Meisterbetrieben in ganz Deutschland zusammen. Schildern Sie uns ganz einfach in unserem Angebots-Assistenten die Eckdaten zu Ihrem Projekt.

Wir leiten Ihre Anfrage an einen passenden regionalen Dachdecker aus unserem Netzwerk weiter, der mit Ihnen einen Termin zur Besichtigung vereinbart. So garantieren wir Ihnen, dass Sie ein individuelles Angebot für Ihr Dachprojekt erhalten.

Wir machen Ihnen den Neubau oder die Sanierung Ihres Daches so bequem wie möglich. Während des gesamten Dachprojektes und darüber hinaus begleitet Sie ein persönlicher MeinDach Ansprechpartner.

Meisterbetrieb aus Ihrer Region anfragen