Wie lange hält ein Dach?

Wie lange hält ein Dach bei guter Pflege und Wartung?

Einmal eingedeckt soll Ihr Dach über viele Jahrzehnte hinweg halten und seine schützende Funktion erfüllen. Wie lange ein Dach hält, hängt davon ab ob, es regelmäßige Wartung und Pflege bekommt.

Mit diesen vorausschauenden Maßnahmen sorgen Sie dafür, dass Ihr Dach länger hält und Ihr Zuhause auch kommenden Generationen Schutz bietet.

Wie viele Jahre hält ein Dach?

Die Lebensdauer eines Daches kann von mehreren Jahrzehnten bis zu einem Jahrhundert reichen und hängt von der Art des Daches ab. Ein Flachdach hat im allgemeinen eine Lebenserwartung von 30 – 40 Jahren.

Und wie lange hält ein Steildach? Das kommt unter anderem auf die Dacheindeckung an. Dachziegel aus Ton halten 60 bis 80 Jahre, glasierte Ziegel sogar noch bis zu 20 Jahre mehr. Dachpfannen aus Beton sind mit rund 40 Jahren kurzlebiger. Schieferdächer können ein stolzes Alter von 100 Jahren erreichen.

Eine regelmäßige Dachinspektion sorgt für Klarheit

Als Hausbesitzer sollten Sie Ihr Dach mindestens einmal pro Jahr gründlich inspizieren. Besonders extreme Witterungsverhältnisse im Winter hinterlassen am Dach ihre Spuren.

Je früher Sie Schäden erkennen, desto eher können Sie sie beheben und teure Folgeschäden vermeiden.


Darum lohnt sich die fachmännische Inspektion durch den Dachdecker

Schäden am Dach sind für Laien oft nicht leicht zu erkennen. Daher empfehlen wir Ihnen die regelmäßige fachmännische Inspektion durch einen Dachdecker oder Zimmerer. Die Inspektion umfasst die Überprüfung des Daches, um festzustellen, ob das Dach beschädigt ist oder Bauteile abgenutzt sind.

Der Dachdecker begeht die Dachflächen und erstellt für Sie einen Inspektionsbericht. Daraufhin macht er Vorschläge für Pflege- und Instandsetzungsmaßnahmen mit einer entsprechenden Kostenübersicht. Sie entscheiden, welche Maßnahmen Sie durchführen lassen wollen.


Dachinspektion – was gehört dazu?

  • Begehung und Besichtigung der Dachfläche
  • Überprüfung aller funktionswichtigen Einbauelemente auf mögliche Undichtigkeiten
  • Überprüfung der Entwässerungseinrichtungen auf mögliche Verstopfungen
  • Sichtkontrolle aller Anschlüsse und Fugen
  • Inspektion der Verklammerungen und Befestigungen der Dachziegel zur Sturmsicherheit
  • Lockerung von Kaminsteinen, Kaminabdeckungen
  • Prüfung von Dachdurchdringungen bei Satellitenschüsseln, Lüftern und Dachfenstern
  • Gesamteindruck, Verschleiß- und Abnutzungsgrad des gesamten Daches


Dachwartung: Damit Ihr Dach in einem guten Zustand bleibt

Die Dachwartung umfasst im Gegensatz zur Inspektion auch kleinere Instandsetzungsarbeiten, die dafür sorgen, dass Ihr Dach in einem optimalem Zustand bleibt. Dabei werden beispielsweise undichte Stellen beseitigt, beschädigte Dachziegel ausgewechselt und Schmutzablagerungen entfernt.


Wartungsvertrag abschließen und für Sicherheit sorgen

Sie haben die Möglichkeit, mit Ihrem Dachdecker oder Zimmerer einen Wartungsvertrag abzuschließen. Dieser regelt, dass der Dachdecker Ihr Dach in regelmäßigen Intervallen inspiziert und bei Bedarf die nötigen Instandhaltungsarbeiten durchführt.

Mit einem Wartungsvertrag müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie den von der Versicherung geforderten Turnus für die Wartung überziehen. Ihr Dachdecker kontaktiert Sie automatisch, um einen Wartungstermin zu vereinbaren.

Der Leistungsumfang ist individuell im Vertrag festgehalten. Da Steildächer und Flachdächer unterschiedlich aufgebaut sind und sehr verschiedene Anforderungen haben, unterscheiden sich auch die notwendigen Wartungsarbeiten.


Wartung Steildach – was gehört dazu?

  • Reinigen und Überprüfen von Dachrinnen und Fallrohren sowie sonstigen Entwässerungsteilen
  • Entfernen von funktionsbeeinträchtigenden Schmutzablagerungen
  • Entfernen von Pflanzeneinwuchs (keine Entmoosung)
  • Überprüfung der Dachdeckung auf Regensicherheit
  • Sichtprüfung der mechanischen Festigkeit von Lüftungselementen, Kamineinfassungen, Antennen, Durchbrüchen etc.
  • Auswechseln einzelner schadhafter Dachziegel oder Betondachsteine, Schieferplatten, Faserzementplatten etc.
  • Beseitigung kleinerer Undichtigkeiten an Durchbrüchen und Anschlüssen
  • Aufbringen von Schutz- und Pflegemitteln


Wartung Flachdach – was gehört dazu?

  • Reinigen von Dachrinnen und Fallrohren sowie sonstigen Entwässerungsteilen wie Dachgullys etc.
  • Entfernen von funktionsbeeinträchtigenden Schmutzablagerungen auf der Fläche sowie in den Ecken und Kanten
  • Entfernen von Pflanzeneinwuchs
  • Optische Überprüfung der Dichtungsfunktion insbesondere an An- und Abschlüssen
  • Sichtprüfung der mechanischen Festigkeit von Profilen, Lüftungselementen, Lichtkuppeln, Abschlussvorrichtungen etc.
  • Nachverschweißungen oder Nachverklebungen im Nahtbereich
  • Pflege von Oberflächenschutz
  • Nachziehen von Profilbefestigungen, mechanischer Elemente der Lichtkuppeln etc.
  • Beseitigung kleinerer Undichtigkeiten durch dauerelastische Kunststoffe oder andere geeignete Maßnahmen

 

Achtung: Beachten Sie, dass in jedem Wartungsvertrag individuell geregelt ist, welche Instandhaltungsarbeiten in der Wartungspauschale enthalten sind.


Was kostet eine Dachwartung?

Eine Dachwartung kostet weniger, als Sie vielleicht denken und lohnt sich, weil Sie teuren Reparaturkosten vorbeugen. Ihr Dachdecker oder Zimmerer bietet Ihnen im Rahmen eines Wartungsvertrages die Arbeiten für eine Pauschale an. Der Preis richtet sich nach dem Umfang der nach Ihren Ansprüchen festgelegten Maßnahmen. Lassen Sie sich von Ihrem Dachdecker beraten, um für Sie die wirtschaftlichste Lösung zu finden.


Wie lange hält ein Dach bei regelmäßiger Pflege?

Gut gepflegt heißt lange geschützt. Wie lange Ihr Dach hält, hängt von der regelmäßigen Pflege der Bauteile ab, die seine Lebensdauer um Jahre bis sogar Jahrzehnte verlängern kann. Zusätzlich zu kleinen Reparaturen oder einer Dachreinigung, bei der Ablagerungen entfernt werden, kann eine Dachbeschichtung die Lebensdauer eines Daches verlängern.


Kann ich Dachreparaturen selbst durchführen?

Kleinere Schäden am Dach wie lose Dachziegel oder kleine Undichtigkeiten lassen sich meist einfach und ohne größeren Aufwand reparieren. Wenn Ihr Dach insgesamt in einem guten Zustand ist, lohnt es sich, kleinere Schäden gleich reparieren zu lassen, bevor Sie große und teure Maßnahmen nach sich ziehen.

Geben Sie Dachreparaturen immer in die Hände eines kompetenten Fachmanns. Er kann am besten abschätzen, welche Arbeiten wie durchzuführen sind, damit Sie an Ihrem Dach noch viele Jahre Freude haben.


Dachreinigung: Algen, Moose & Ablagerungen entfernen

Moos- und Algenbeläge auf dem Dach sind unter rein bautechnischen Aspekten unbedenklich. Kritisch wird es erst dann, wenn Ablagerungen und Grünbildung die Funktion von Bauteilen beeinträchtigen. Ob das der Fall ist, stellt ein Dachdecker bei einer Inspektion oder Wartung fest.

Schmutz und Ablagerungen können dann durch eine Dachreinigung entfernt werden. Diese sollten Sie in jedem Fall dem Profi überlassen. Sein geschultes Auge entdeckt gelockerte Dachziegel und andere Beschädigungen. Wenn nämlich Moos schon sehr tief in die Eindeckung eingedrungen ist, kann es sein, dass eine Dachreinigung nicht ausreicht.

 

Vorsicht: Hochdruckreiniger und Chemikalien sind für die Dachpflege ungeeignet

Viele Hausbesitzer möchten ihr Dach selbst von den unschönen Grünbelägen befreien und greifen zum Hochdruckreiniger. Allerdings ist der Wasserstrahl mit seinem großen Druck so stark, dass er Schäden an der Dacheindeckung hinterlassen kann.

Auch von chemischen Mitteln sollte man lieber die Finger lassen. Biozide sind äußerst umweltschädlich und ihre Wirkung ist nur von kurzer Dauer, sodass Algen und Moose bald zurückkehren.


Kann eine Dachbeschichtung die Lebensdauer verlängern?

Mit den Jahren kann sich die Beschichtung von Dachpfannen langsam ablösen und ihre Oberfläche wird porös. Das bietet eine ideale Angriffsfläche für Ablagerungen, die Dachpfannen zersetzen und das Dach undicht werden lassen.

Eine Dachbeschichtung versiegelt die angegriffene Oberfläche, sodass weder Schmutz noch Wasser eindringen können. Durch eine professionelle Dachreinigung und anschließende Beschichtung wird die Lebensdauer von Dachziegeln im Schnitt um 10 Jahre verlängert.

Eine Dachbeschichtung ist allerdings nicht in jedem Fall die ideale Lösung. Der Grund: Häufig hat die Eindeckung bereits zu viel an Substanz verloren. Wenn Feuchtigkeit schon bis in den Dachstuhl vorgedrungen ist, muss er auf seine Tragfähigkeit überprüft werden. Dann muss das Dach gegebenenfalls neu eingedeckt werden und möglicherweise sogar der Dachstuhl saniert werden.

Außerdem kann bei einer minderwertigen Versiegelung das Dach von außen zwar wasserdicht sein, jedoch die Feuchtigkeit aus dem Inneren nicht mehr abgeleitet werden. Dann kommt es zu Schimmelbildung.

Lassen Sie sich unbedingt von einem Fachmann dazu beraten, ob eine Dachversiegelung für Sie die beste Lösung ist.


So verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Flachdaches

Im Gegensatz zum relativ pflegeleichten Steildach benötigt das Flachdach etwas mehr Aufmerksamkeit. Auf dem Flachdach sammeln sich leicht Laub, Schmutz und Moos, weil sie durch die fehlende Neigung nicht vom Regenwasser heruntergespült werden. Ein Flachdach sollte also regelmäßig gereinigt werden.

Außerdem muss sichergestellt werden, dass alle Abdichtungen intakt sind und das Regenwasser ordnungsgemäß vom Dach abfließen kann, damit keine Feuchtigkeitsschäden entstehen. Dafür müssen alle Dichtungen und Fugen überprüft und das Entwässerungssystem gereinigt werden.

Eine Flachdachbegrünung schützt die Dachabdichtung und kann dadurch die Lebensdauer des Flachdaches verlängern. Die Begrünung bildet eine zusätzliche Schicht auf dem Flachdach, die die Abdichtung vor Witterung, Hitze und UV-Strahlen schützt. Das Flachdach muss demzufolge seltener repariert oder saniert werden. Ein Gründach lebt somit viele Jahre länger, als ein nicht begrüntes Flachdach.


Mit MeinDach finden Sie den besten Profi für Ihr Dach

Damit Ihr Zuhause auch für kommende Generationen rundum gesund und geschützt bleibt, benötigt es regelmäßige Pflege und Reparaturen vom Profi. Sie können sich entspannt zurücklehnen: MeinDach findet für Sie professionelle Dachdecker und Zimmerer in Ihrer Nähe für alle Arten von Dachprojekten.