Checkliste dachsanierung

Checkliste Dachsanierung: 10 Punkte für einen reibungslosen Ablauf

Wer sein Dach sanieren möchte, sollte bereits im Vorfeld gründlich planen. Es gibt eine Reihe von Punkten, die Sie berücksichtigen sollten, damit Ihre Sanierung reibungslos abläuft und Sie nicht nur Geld sparen, sondern sich auch Stress ersparen. Unsere Checkliste Dachsanierung hilft, damit Sie nichts Wichtiges vergessen!

 


Checkliste Dachsanierung:
Mit der Dachsanierung nicht zu lange warten

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Dachsanierung? Viele Hausbesitzer lassen ihr Dach erst viel zu spät überprüfen, nämlich dann, wenn es bereits Anzeichen dafür gibt, dass Feuchtigkeit eingedrungen ist oder die Dacheindeckung beschädigt ist. 

 

Je früher Sie Schäden am Dach erkennen, desto eher können Sie sie beheben und umso geringer fallen die Kosten für die Dachsanierung aus. So vermeiden Sie hohe Folgekosten, denn eine Dachsanierung kostet nur einen Bruchteil eines komplett neuen Daches und verlängert seine Lebenszeit erheblich. 

 

Die häufigsten Gründe für eine Dachsanierung sind altersbedingte Schäden, bauphysikalische Mängel oder Beschädigungen durch Unwetter. Es gibt aber auch andere Fälle, in denen eine zeitnahe Dachsanierung wirtschaftlich Sinn machen kann. 

 

Sie möchten durch eine energetische Sanierung Ihren Energieverbrauch und die Heizkosten senken? Eine Photovoltaik- oder Solaranlage soll auf dem Dach installiert werden? Wenn Sie die Dachsanierung so schnell wie möglich durchführen lassen, kann auch so schnell wie möglich gespart werden. 

 

Einen erfahrenen Dachdecker beauftragen

 

 

Eine Dachsanierung ist ein kompliziertes und komplexes Vorhaben, das nur von einem erfahrenen Fachmann durchgeführt werden sollte. Ein Experte hat das notwendige Wissen und die Erfahrung, um Schäden am Dach zu beurteilen und fachgerecht zu beheben. Für Ihre Dachsanierung sollten Sie deshalb unbedingt einen qualifizierten Fachbetrieb wählen. 

 

Schauen Sie sich die Referenzen und abgeschlossenen Projekte des Dachdeckers oder Zimmerers an. Sie zeigen, ob er die erforderlichen Kompetenzen und Fähigkeiten mitbringt und sein Handwerk versteht. Ist der Betrieb Ihrer Wahl ein Meisterbetrieb? Der Meisterbrief ist ein wichtiges Gütesiegel und steht für Fachkompetenz und Qualität in der Ausführung. 

 

 

Vor der Dachsanierung die richtigen Fragen stellen

 

 

Den falschen Dachdecker mit einer Dachsanierung zu beauftragen, kann ärgerlich und teuer werden. Die meisten Dachdecker sind zuverlässig, aber gerade in Zeiten des Handwerkermangels bieten auch viele unerfahrene Handwerker ihre Dienste an. 

 

Insbesondere als neuer Hausbesitzer oder wenn Sie noch nie einen Dachdecker gebraucht haben, wissen Sie verständlicherweise nicht, woran man einen guten und zuverlässigen Dachdecker erkennt.

 

Einen guten Dachdecker zu finden, der zu einem passt, ist gar nicht so einfach – aber die richtigen Fragen können dabei helfen! 

 

Hilfreich: 11 Fragen, die Sie Ihrem Dachdecker stellen sollten, bevor Sie Ihn beauftragen. 

Vom Ansprechpartner bis zur Versicherung erfahren Sie, was Sie von einem seriösen Dachdecker oder Zimmerer erwarten können. 

 

 

Den aktuellen Zustand Ihres Daches ermitteln

 

 

Lassen Sie vor einer Dachsanierung den Ist-Zustand Ihres Daches prüfen. Eine Dachinspektion sorgt für Klarheit darüber, wie stark das Dach beschädigt ist und in welchem Umfang saniert werden muss. 

 

Bei der Inspektion begeht der Dachdecker die Dachflächen, begutachtet das Dachgeschoss von innen und erstellt einen Inspektionsbericht. Daraufhin macht er Vorschläge für Sanierungsmaßnahmen mit einer entsprechenden Kostenübersicht. 

 

Um zu beurteilen, ob eine Dachsanierung notwendig ist, kann auch ein unabhängiger Sachverständiger hinzugezogen werden. Er hilft bei der Beurteilung des Schadens und der Feststellung der Schadensursache. 

 

Muss Ihr Dach nach einem Sturm- oder Hagelschaden saniert werden, ermittelt ein unabhängiger Gutachter die Schadenshöhe für die Regulierung durch die Versicherung.

 

Den Umfang der Dachsanierung festlegen

 

Nachdem Ihr Dachdecker nun weiß, in welchem Zustand Ihr Dach ist, steht auch fest, ob eine komplette Dachsanierung notwendig ist oder eine Teilsanierung ausreicht. Der Umfang der Dachsanierung hängt von den vorhandenen Schäden ab. 

 

Sind größere Flächen beschädigt, muss meist die gesamte Dachhaut ausgetauscht werden. Ist der Dachstuhl marode, muss ein Zimmerer her, um ihn reparieren oder komplett zu erneuern. Um den Umfang der Dachsanierung festzuhalten, wird ein Leistungsverzeichnis erstellt mit den genauen Maßnahmen, die durchgeführt werden. 

 

Es erklärt die zu erbringenden Leistungen eindeutig, vollständig und leicht verständlich. Der Dachdecker setzt seine Preise an und erstellt damit für Sie ein Angebot. 

 

Checkliste Dachsanierung: Angebot jetzt anfordern


Die Dachsanierung vorausschauend planen 

 

 

 

Bei einer Dachsanierung lohnt es sich, heute schon an morgen zu denken. Denn in eine Eindeckung aus hochwertigen Materialien müssen Sie zwar zunächst mehr Geld investieren, dafür hält Sie viele Jahrzehnte und muss nicht so bald erneuert werden. 

 

Nicht nur die Qualität der verarbeiteten Materialien, auch die Verarbeitung entscheidet darüber, wie gut Ihr neues Dach künftig gegen Wind und Wetter gewappnet ist. Vertrauen Sie die Ausführung einem Fachmann an, damit Sie sich viele Jahre lang keine Gedanken um eine Reparatur machen müssen. 

 

Überlegen Sie auch, wie Ihre Lebenssituation in einigen Jahren aussehen könnte und ob der Dachboden in Zukunft genutzt werden soll. Eine Dachsanierung ist ein idealer Zeitpunkt für einen Dachgeschossausbau oder um einen eventuellen Dachausbau in der Zukunft einzukalkulieren. 

 

Von der späteren Nutzung hängen beispielsweise die Statik und Dachdämmung ab. Der Zugang zum Dachraum sowie Dachfenster können schon im Zuge der Dachsanierung vorbereitet werden. Wer das frühzeitig bedenkt, kann später viel Geld sparen.

 

 

 

Den richtigen Zeitpunkt für die Dachsanierung wählen

Welche ist die beste Jahreszeit für eine Dachsanierung? Eine der wichtigsten Fragen für die Planung auf der Checkliste für Ihre Dachsanierung. Planen Sie im Voraus, damit die Dachsanierung durchgeführt werden kann, wenn es weder zu heiß, noch zu kalt ist oder die Dachdecker zu beschäftigt sind. 

 

Im Frühjahr und Sommer haben Dachdecker und Zimmerer Hochkonjunktur, weil das warme und trockene Wetter ideal für Dacharbeiten ist. Daher sind die meisten Betriebe in dieser Zeit meist bereits völlig ausgebucht. 

 

Im Übergang zum November gehen die Anfragen bei den Betrieben deutlich zurück und Sie bekommen leichter einen Termin. In dieser Zeit ist es witterungsbedingt für viele Arbeiten zu kalt, aber bestimmte Aufträge können problemlos auch im Winter durchgeführt werden. 

 

Fragen Sie also rechtzeitig beim Dachdecker an und klären Sie, ob es eventuell möglich ist, einen Sanierungszeitraum außerhalb der Hochsaison in Betracht zu ziehen.

 

 

Die gewünschten Materialien für die Dachsanierung auswählen

 

 

Die Auswahl der verwendeten Materialien ist eine der grundlegendsten Entscheidungen auf dem Weg zu Ihrem neuen Dach. Zum Glück stehen Sie mit der Qual der Wahl nicht alleine da. Ein erfahrener Dachdecker berät Sie zu den Möglichkeiten, damit Sie die optimale Entscheidung treffen. 

 

Mit der Auswahl der richtigen Materialien können Sie erreichen, dass Ihr neues Dach lange hält. Durch eine effiziente Dachdämmung sparen Sie Energiekosten und Sie können sich die Dacheindeckung aussuchen, die Ihnen am besten gefällt. 

 

Hilfreich: Mit einer Planungshilfe wie dem Dachsimulator von Braas können Sie virtuell Ihr Dach decken und sehen, wie eine bestimmte Dacheindeckung später aussehen könnte. 

 

 

Über Finanzierung und Förderung für die Dachsanierung informieren

 

 

Eine Dachsanierung ist mit einer erheblichen finanziellen Investition verbunden. Neben staatlicher Förderung gibt es günstige Kredite und Modernisierungsdarlehen, mit denen Sie Ihre Dachsanierung finanzieren können. 

 

Informieren Sie sich im Vorfeld darüber, welche Förderungsmöglichkeiten und Finanzierungsangebote für Sie in Frage kommen. Nicht jede Finanzierung passt zu Ihrem Dachprojekt. 

 

MeinDach arbeitet eng mit kompetenten Finanzierungspartnern zusammen, die Ihnen dabei helfen, die besten Zuschüsse oder Kredite zu erhalten. 

 

 

Über baurechtliche Vorschriften für die Dachsanierung erkundigen

 

 

Bei einer Dachsanierung müssen baurechtliche Vorschriften beachtet werden. Daher sollten Sie sich im Vorfeld bei der örtlichen Baubehörde erkundigen, ob Sie für Ihre Dachsanierung beispielsweise eine Baugenehmigung benötigen. 

 

Wenn bei einem Dachgeschossausbau nämlich neuer Wohnraum entsteht, benötigt man in den meisten Bundesländern eine Baugenehmigung. Außerdem müssen Sie Vorschriften für den Wärme- und Brandschutz einhalten. 

 

Leider dürfen nicht immer die Dachziegel auf’s Dach, die einem persönlich am besten gefallen. In vielen Gemeinden gibt es Vorgaben für die Dachgestaltung und Dacheindeckungen, im Einzelfall sogar Vorschriften, welche Dachrinnen verwendet werden müssen. Auch Dachfensterflächen dürfen nicht einfach erweitert werden. 

 

Ziehen Sie, um auf Nummer Sicher zu gehen, bei allen Maßnahmen immer die Baubehörden zurate. 

 

Checkliste Dachsanierung: Was muss ich beachten?

 

Die 10 Punkte Checkliste für eine erfolgreiche Dachsanierung:

 

1. Mit der Dachsanierung nicht zu lange warten

2. Einen erfahrenen Dachdecker beauftragen

3. Vor der Dachsanierung die richtigen Fragen stellen

4. Den aktuellen Zustand Ihres Daches ermitteln

5. Den Umfang der Dachsanierung festlegen

6. Die Dachsanierung vorausschauend planen

7. Den richtigen Zeitpunkt für die Dachsanierung wählen

8. Die gewünschten Materialien für die Dachsanierung auswählen

9. Über Finanzierung und Förderung für die Dachsanierung informieren

10. Über baurechtliche Vorschriften für die Dachsanierung erkundigen

 

Checkliste Dachsanierung: Mit MeinDach einfach und zuverlässig zum neuen Dach

 

MeinDach hilft Ihnen dabei, Ihre Dachsanierung so reibungslos und bequem wie möglich abzuwickeln. Wir finden für Sie den passenden Dachdecker und Ihr persönlicher Ansprechpartner begleitet die gesamte Dachsanierung Schritt für Schritt.  

 

Kostenloses Angebot von einem Dachdecker in Ihrer Nähe erhalten!