Ein Dachdecker installiert eine Solaranlage auf dem Dach

Was kostet eine Solaranlage auf dem Dach in 2020?

Sie möchten die Vorteile des Klimapaketes nutzen, Ihr Dach sanieren und möchten wissen, was kostet eine Solaranlage? Wir haben das Wichtigste zusammengestellt.

 

Was kostet eine Solaranlage auf dem Dach?

 

Haus mit Solaranlage auf dem Dach

 

Eine eigene Solaranlage auf dem Dach, also eine Anlage, die mittels Photovoltaik die Energie der Sonne in Strom umwandelt, ist heutzutage besonders wertvoll. Dank der immer längeren Sommer und der steigenden Temperaturen rentieren sich diese Anlagen in immer stärkerem Maße. Wir verraten Ihnen, mit welchen Kosten Sie für eine Solaranlage rechnen müssen, was das Klimapaket für diese Kosten bedeutet und wie Sie einen zuverlässigen MeinDach Partnerbetrieb finden, der für Sie die Montage der Solaranlage auf dem Dach übernimmt.

 

 

Was ändert sich 2020 bei den Kosten einer Solaranlage?

 

  Sonnensystem auf dem Dach finanziert durch Klimapaket

 

Grundsätzlich haben sich die Kosten im Vergleich zu den letzten Jahren nur in geringem Maße verändert. Die eigentlichen Solarmodule können kaum noch günstiger werden.. Daher wird sich der Gesamtpreis der Solaranlagen aller Wahrscheinlichkeit nach auf dem aktuellen Niveau einpendeln. Da es in Deutschland aktuell keine nennenswerte Fertigung solcher Module mehr gibt und die meisten Solarmodule aus dem asiatischen Raum importiert werden, lässt sich auch bei den Produktionskosten nicht mehr viel einsparen. Die Kosten für eine Solaranlage auf dem Dach liegen daher ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres.

 

Welche Vorteile ergeben sich durch das Klimapaket 2020?

 

Das aktuelle Klimapaket kann sich für Sie als Käufer einer Solaranlage sehr positiv auswirken. Denn bisher gab es einen klar kommunizierten Deckel der Förderung: Sobald in ganz Deutschland der Grenzwert von 52 Gigawatt erreicht worden wäre, hätte es keine neue Förderung für Solaranlagen mehr gegeben. Das bedeutet, dass Sie eine solche Anlage ohne Förderung und Unterstützung der KfW hätten stemmen müssen. Mit dem neuen Klimapaket ist dieser Deckel jedoch gefallen, sodass Sie sich auf weitere Unterstützung durch den Staat beziehungsweise durch die KfW freuen dürfen. Das macht den Kauf und die Installation einer eigenen Solaranlage natürlich nochmals deutlich attraktiver.

 

 

Ist eine Solaranlage ihre Kosten überhaupt wert?

 

Eine eigene Solaranlage ist mit Kosten verbunden. Natürlich stellt sich als Hausbesitzer die Frage, ob sich die Kosten überhaupt rentieren. Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten, wenn man dabei bedenkt, dass viele Menschen eine Solaranlage auch als Rendite- und Anlage-Objekt installieren. Denn die Kosten einer solchen Anlage amortisieren sich im Laufe der Zeit. Bei den aktuellen  Einspeisevergütung und Einsparungen geht man davon aus, dass eine Solaranlage die eigenen Kosten nach 12 – 14 Jahren gedeckt hat und ab diesem Zeitpunkt einen Gewinn abwirft. Bei einer Förder- bzw. Lebensdauer von 20 Jahren und mehr können Sie sich also ausrechnen, wie viel Geld Sie mit einer solchen Anlage verdienen und wie gut die Rendite aussieht. 

 

Woraus setzen sich die Kosten bei einer Solaranlage auf dem Dach zusammen?

 

  Sonnensystem auf dem Dach

 

Die Kosten für eine Solaranlage lassen sich sehr gut in einzelne Kostenstellen unterteilen. Zum einen sind dort natürlich die Solar-Paneele zu nennen, welche durchaus einen recht hohen Preis haben. Hinzu kommen Befestigungsmaterialien und Verkabelung sowie der notwendige Wechselrichter. Dieser überwacht und kontrolliert nicht nur die Anlage und schaltet diese im Bedarfsfall ab, sondern wandelt auch den Strom um. Denn eine Solaranlage erzeugt Gleichstrom, den unsere Geräte und unser Stromnetz nicht nutzen kann. Durch den Wechselrichter wird Wechselstrom erzeugt, ohne dass dabei nennenswerte Verluste auftreten. Hinzu kommt dann noch die Montage des ganzen Systems, welche ebenfalls eingerechnet  werden muss. Auch diese kann teuer werden, da im schlimmsten Fall weite Strecken zwischen Wechselrichter und Solaranlage vorhanden sind und per Kabel überbrückt werden müssen.

 

Warum Sie die Solaranlage nur von einem Experten montieren lassen sollten

 

Es ist wichtig, dass Sie die Montage Ihrer Solaranlage von einem echten Experten, also einem Dachdecker-Meisterbetrieb montieren lassen. Einige Anbieter versprechen enorm günstige Montagen und schicken dafür ungelernte oder nur angelernte Arbeiter auf Ihr Dach. Dass die Montage fachgerecht erfolgen muss, damit beispielsweise die Dacheindeckung auch nach der Montage noch dicht bleibt, wird dabei nicht berücksichtigt. Im schlimmsten Fall profitieren Sie also von einem günstigen Einbau, müssen dafür aber zwei Jahre später eine teure Sanierung in Kauf nehmen und können nicht einmal von der Firma Regress verlangen, da es diese zu möglicherweise nicht mehr gibt. Daher ist es besonders wichtig auf eine fachgerechte Montage durch Spezialisten zu achten. Das dient auch der Sicherheit auf dem Dach, da die Solarmodule bereits bei der Montage Strom erzeugen und ein nicht sachgemäßer Umgang schnell gefährlich werden kann. Allein aus diesem Grund raten wir in jedem Fall auch vom Versuch der Selbstmontage ab.

 

 

Wie viel Prozent der Energiekosten lassen sich durch eine Solaranlage einsparen?

 

Ein haus mit Solaranlage auf dem Dach

 

Wie viel Strom und Energie Sie durch eine eigene Solaranlage einsparen hängt von vielen Faktoren ab. Unter anderem natürlich von der Größe der Anlage und von der verfügbaren Dachfläche und von deren Ausrichtung. Bei den handelsüblichen Solaranlagen in den häufig genutzten Größen können Sie davon ausgehen, dass sich Ihr Stromverbrauch aus dem Stromnetz um rund ein Drittel reduzieren lässt. Wenn Sie eine Anlage mit Speicher verwenden, können Sie den Verbrauch sogar um gut zwei Drittel reduzieren. Es rentiert sich also deutlich, wenn Sie auf eine moderne Solaranlage in passender Dimensionierung setzen. Die Einsparungen sind nicht nur wichtig zur Amortisierung der Anlage, sondern sorgen auch später für die hohe Rendite der neuen Anlage.

 

Eine Solaranlage mit Speicher – eine echte Alternative

 

In vielen Fällen wird die Solaranlagen durch einen  Speicher ergänzt. Es handelt sich dabei um einen Energiespeicher, also einen Akku, welcher den Strom der Anlage speichert und diesen bei Bedarf wieder abgibt. Früher wurden für Speicher häufig herkömmliche Blei-Säure-Batterien genutzt ,welche jedoch etliche Nachteile mit sich brachten. Daher sind mittlerweile moderne Lithium-Ionen-Akkus die richtige Wahl. Diese haben beispielsweise keine Probleme mit einer Tiefenentladung und halten bei guter Pflege 20 Jahre und mehr. Damit haben Sie eine Speicherlösung, welche perfekt zur Lebensdauer der Solaranlage passt und welche sich perfekt für die Stromversorgung des Haushalts eignet. Doch warum überhaupt ein Speichersystem einsetzen?

 

Warum Speicherlösungen die Effizienz durchaus erhöhen

 

dach renovieren

Die Sonne scheint vor allem in der Mittagszeit und am frühen Nachmittag besonders stark. Zu diesen Zeiten sind aber in den meisten Haushalten nur wenige Menschen zuhause. Wenn dann Strom erzeugt wird, speist die Anlage diesen in das Stromnetz ein und Sie erhalten die entsprechend Einspeisevergütung. Da diese allerdings relativ niedrig ausfällt, ist es attraktiver, den Strom zu speichern und diesen dann z.B. abends nutzen, wenn die Familie zuhause ist und Waschmaschine, Fernseher oder Computer Strom verbrauchen. Vor allem in den  Sommermonaten können Sie so einen hohen Anteil an selbst produziertem  Strom verwenden. 

 

 

Höhere Kosten, aber auch eine höhere Rendite warten

 

Eine Solaranlage mit Speicher kostet mehr als eine Variante ohne Speicher. Speicher können sogar den Preis der Anlage beinahe verdoppeln. Sie müssen sich also darüber im Klaren sein, dass Sie bei einem solchen System mit einem deutlich höheren Budget kalkulieren müssen. Durch den höheren Anteil an selbst genutztem Strom profitieren Sie allerdings viel stärker von Ihrer Solaranlage und können somit langfristig eine höhere Rendite erzielen. Es rentiert sich also durchaus sich für die teurere Variante zu entscheiden.

 

So finden Sie den richtigen Dachdeckermeister für Ihre Solaranlage

 

Neues Haus mit Solaranlage auf dem Dach

 

Mit MeinDach können Sie sehr einfach und schnell einen Spezialisten für die Montage Ihrer Solaranlage finden. Erstellen Sie dafür einfach ein neues Dachprojekt mit den entsprechenden Angaben auf meindach.de. Sie erhalten von uns ein Angebot von einem MeinDach Partnerbetrieb direkt aus Ihrer Region. Wichtig dabei: Wir arbeiten ausschließlich mit zertifizierten deutschen Meisterbetrieben zusammen, die fachgerechte und saubere Arbeit ausführen.