Ariel Ansicht von dach neu eindecken

Dach neu decken – die Kosten für ein Dach 2021

Dach neu decken, diese Kosten fallen an

Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen und es ist erforderlich, das Dach neu zu decken. Die Kosten wirken dabei auf den ersten Blick sehr hoch. Allerdings können Sie diese Maßnahme im Normalfall bereits langfristig planen und so verliert der Gedanke daran seinen Schrecken. Wir informieren Sie in diesem Ratgeber über die Kosten eines neuen Daches und liefern Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie sich finanziell und mit der Auswahl des passenden Dachdecker-Meisterbetriebs optimal darauf vorbereiten können. Ergänzend stellen wir Ihnen interessante Alternativen wie die Dachbeschichtung vor.

Hausdach neu decken: Kosten pro Quadratmeter

Die Kosten pro Quadratmeter ohne Dämmung aber inklusive Dachdeckerleistung sind abhängig von der Dachform eines Hauses sowie von der ausgewählten Dacheindeckung. So ist das Eindecken eines Walmdachs oder eines Mansarddaches arbeitsaufwendiger als das Decken eines einfachen Satteldaches.

Die nachfolgenden Preise beziehen sich auf preisgünstige Dacheindeckungen wie Dachziegel und Dachsteine für das Dach neu eindecken, jedoch ohne Dämmung. Diese Kosten erhöhen sich bei der Auswahl teurer Materialien wie Schiefer, Reet oder eine Biberschwanz-Deckung.


Satteldach – 60 – 70 Euro

Walmdach – 90 – 100 Euro

Mansarddach – 70 – 80 Euro

Flachdach – 40 – 50 Euro

Pultdach – 55 – 65 Euro

Zeltdach – 70 – 80 Euro

 


Kosten für die Dacheindeckung pro Quadratmeter

Was kostet das Dach neu einzudecken für 140 qm?

Wie hoch die Kosten für ein Dach von 140 qm sind, hängt von der Dachform sowie von der ausgewählten Dacheindeckung ab. Entscheiden Sie sich für Dachstein als Dacheindeckung, liegen die Materialkosten bei ungefähr 2.800 bis 3.500 Euro. Hinzu kommen ungefähr 18.000 Euro für eine Aufsparrendämmung sowie die Arbeitskosten der Dachdecker. 

Daraus ergibt sich bei einem 140 qm großen Dach ein ungefährer Gesamtpreis von 21.000 bis 22.000 Euro. Dieser kann jedoch, abhängig von der verwendeten Dacheindeckung sowie von regionalen Handwerkerpreisen, noch etwas nach unten oder oben abweichen.

Was kostet das Dach neu einzudecken für 100 qm?

Rechnet man die o.g. Kosten auf ein kleineres 100 qm Dach um, liegen die reinen Materialkosten bei ungefähr 2.000 bis 2.500 Euro. Bei den Kosten für Aufsparrendämmung und Dachdecker muss man mit ca. 14.000 Euro kalkulieren. Der etwas höhere Preis pro Qudratmenter ergibt sich durch die fixen Kosten, z.B. für Gerüst und Baustelleneinrichtung.

Hausdach neu decken: Kosten für die Dacheindeckung

Ob Sie ein Dach neu decken oder sanieren: Die Dacheindeckung verursacht nach dem Dachstuhl die höchsten Kosten. Allerdings bietet das Material, mit dem Sie das Dach decken, das größte Einsparpotenzial. So zählen Dachsteine zu den günstigsten Materialien. Aber auch traditionelle Dachpfannen aus Ton sind preiswert. 

Bei den nachfolgenden Preisangaben handelt es sich um durchschnittliche Preise für hochwertige Produkte führender Hersteller.

Dachstein – ab 20 Euro

Metallplatten -ab 25 Euro

Dachziegel – 25 – 50 Euro

Schiefer – ab 90 Euro

Reet – ab 100 EuroDach neu decken Kosten für Material

 

Gerne erstellt Ihnen Ihr Dachdecker-Meisterbetrieb nach einer ausführlichen Besichtigung vor Ort ein aussagekräftiges Angebot.

Eine neue Dachdämmung erhöht die Effizienz

 

Dachdecker bringt neue Dachdämmung an.

 

Wird das Dach komplett neu eingedeckt, sollten Sie auch die Dämmung modernisieren. Denn alte Dämmstoffe sind wesentlich weniger effizient als moderne Dämmmaterialien. Obwohl sich dadurch die Kosten für die Neueindeckung erhöhen, sparen Sie langfristig Kosten. Denn durch den reduzierten Energieverbrauch und Förderprogramme des Bundes amortisiert sich die Investition zeitnah.

Untersparrendämmung – 30 – 60 Euro

Zwischensparrendämmung – 50 – 80 Euro

Aufsparrendämmung inkl. Neueindeckung – 150 – 250 Euro

 

Eine Tabelle zeigt Neues Dach Kosten für die Dämmung im Überblick

 

Bei der Neueindeckung wird im Normalfall eine Aufsparrendämmung empfohlen. Eine Zwischensparren- und Untersparrendämmung ist immer dann sinnvoll, wenn ein Dach von unten gedämmt werden soll, um das Abdecken zu vermeiden. Wie hoch die Kosten für ein neugedecktes Dach tatsächlich sind, kann nur Ihr Dachdecker-Fachbetrieb nach einer Besichtigung vor Ort zuverlässig feststellen.

Neues Dach: Kosten für die Dachsanierung im Überblick

Nicht immer reicht es, ein Dach nur neu einzudecken. Vor allem dann nicht, wenn es sich um ein 40 bis 50 Jahre altes Dach handelt, das bisher noch nie saniert wurde. Der Fall, dass ein gut erhaltenes Dach neu eingedeckt wird, ist eher selten. 

Erfordert ein stark sanierungsbedürftiges Dach eine neue Eindeckung, sind in der Regel noch verschiedene andere Maßnahmen erforderlich, um die Schutzfunktion des Daches für die nächsten dreißig bis vierzig Jahre zuverlässig zu gewährleisten.

Kalkulieren Sie, abhängig von den erforderlichen Maßnahmen, mit nachfolgenden Kosten. Die angegebenen Kosten sind Durchschnittspreise auf Basis von Erfahrungswerten. 

komplette Dachsanierung – 200 – 300 Euro

Aufsparrendämmung inkl. Neueindeckung – 150 – 250 Euro

neuer Dachstuhl – 60 – 80 Euro

einfache Dämmung – 30 – 80 Euro

einfache Neueindeckung – 80 – 130 Euro

 

Kosten für die Dacheindeckung pro Quadratmeter

 

Die höchsten Kosten entstehen immer bei einer kompletten Dachsanierung. Denn während sich das Dach neu eindecken auf Kosten für die Eindeckung und Dämmung beschränkt, kommen bei der Komplettsanierung in vielen Fällen noch Kosten für einen neuen Dachstuhl hinzu.

 

Regelmäßige Dachinspektion für lange Freude am Dach

Wird Ihr Dach in regelmäßigen Intervallen durch einen Dachdecker-Fachbetrieb inspiziert, profitieren Sie von diesen Dachinspektionen in mehrfacher Hinsicht. Denn kleine Schäden, die ohne Inspektion unentdeckt bleiben, werden frühzeitig entdeckt und preisgünstig repariert. Dies erhöht die Lebensdauer des Daches und minimiert das Risiko teurer Folgeschäden. Ein gut gepflegtes und gewartetes Dach altert weniger schnell und der Sanierungsaufwand reduziert sich deutlich. 

Mit seiner fachlichen Kompetenz kann der Dachdecker genau abschätzen, wann langfristig mit einer Sanierung zu rechnen ist. Dadurch erhalten Sie mehrere Jahre Vorbereitungszeit. In diesem Zeitraum können Sie sich ausführlich über die Dachsanierung informieren, die finanziell erforderlichen Mittel ansparen und bereitstellen und mit dem Dachdecker eine langfristige Planung entwickeln, um eventuelle größere Änderungen wie den Einbau von Gauben zu planen und zu realisieren. 

Abhängig von ihrer persönlichen Situation wie beispielsweise einem geplanten Verkauf des Hauses in den nächsten Jahren ist unter Umständen eine Dachbeschichtung sinnvoll, sofern die Dacheindeckung in technisch einwandfreiem Zustand ist.

Ist die Dachbeschichtung eine Alternative zur Neueindeckung?

Moderne Dachbeschichtungen verlängern die Lebensdauer eines Daches laut praktischer Erfahrungen führender Hersteller dieser Produkte um bis zu 20 Jahre. In Warentests wird diese Zeit mit 11 bis 14 Jahren angegeben. Durch die laufende Weiterentwicklung der Produkte ist jedoch von einem längeren Zeitraum auszugehen. 

Die Vorteile der Dachbeschichtung sind im Vergleich zur Neueindeckung, die um 20 bis 35 Euro pro Quadratmeter günstigeren Kosten. Dies ergibt bei einem Satteldach von ungefähr 140 Quadratmetern Gesamtkosten von 8.400 bis 9.800 Euro. Bei einem 100 qm-Satteldach liegen die Kosten dann bei ca. 6.000 bis 7.500 Euro. Das Dach neu zu decken verursacht wesentlich höhere Kosten, da eine Dachsanierung zu einem deutlich späteren Zeitpunkt erfolgt. Dachsanierungen sind auch immer mit umfangreicheren Maßnahmen verbunden. Eine neue Dämmung ist dabei Standard. Aber auch auch umfangreichere Arbeiten am Dachstuhl fallen häufig Fällen an. 

Die Dachbeschichtung ist nur dann sinnvoll, wenn sich die Holzkonstruktion und die Dacheindeckung in technisch einwandfreiem Zustand befinden. Alle Details über die Vor- und Nachteile der Dachbeschichtung lesen Sie in unserem Ratgeber „Dachbeschichtung kann die Lebensdauer eines Daches erhöhen„. 

 

Ein neu eingedecktes Dach erfordert eine neue Dachentwässerung

Wenn Sie das Dach neu decken ergeben sich automatisch auch Kosten für die Dachentwässerung. Denn sobald eine Neudeckung erforderlich ist, ist mit Sicherheit auch das Entwässerungssystem so weit in die Jahre gekommen, dass es ausgetauscht werden sollte. Allerdings ist dies der kostengünstigste Punkt auf der Gesamtrechnung. Mit einem durchschnittlichen Preis von 50 Euro pro Laufmeter erhalten Sie hochwertige Entwässerungssysteme, die von Ihrem Dachdecker professionell montiert werden.

Lassen Sie sich vor dem Materialkauf von Ihrem Dachdeckermeister beraten, welches System optimal zu Ihrem neuen Dach passt.

Dachdecker beauftragen: Darauf sollten Sie achten

Zimmerermeister vermisst Balken für neues Dach.

 

Gute Dachdecker haben in der Regel lange Wartelisten für umfangreichere Arbeiten. Machen Sie sich daher zeitnah auf die Suche nach einem Meisterbetrieb, der durch qualitativ hochwertige Arbeit und Kompetenz überzeugt. Vertrauen Sie auf keinen Fall auf ein sogenanntes Haustürengeschäft, in dessen Falle immer mehr Hausbesitzer tappen. Denn in der Regel erhalten Sie bei diesen Geschäften für sehr viel Geld eine sehr minderwertige Qualität.

Ein qualifizierter und seriöser Dachdecker-Meisterbetrieb:

– kommt zu Ihnen, nachdem Sie Kontakt aufgenommen haben,

– führt eine umfangreiche Besichtigung vor Ort durch,

– berät Sie ausführlich über alle Maßnahmen,

– berät Sie umfassend bei der Auswahl der Dacheindeckung und

– übermittelt im ersten Schritt nach Besichtigung und Gespräch ein Angebot.

 

All diese nimmt auf beiden Seiten viel Zeit in Anspruch. Denn Sie benötigen einen gewissen Zeitraum für Ihre Entscheidung und ein Dachdeckermeisterbetrieb mit hoher Qualität ist in der Regel auf Monate ausgebucht. Nehmen Sie daher mindestens sechs Monate vor der geplanten Realisierung Kontakt mit einem ausgewählten Dachdecker-Meisterbetrieb auf. Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, darüber informiert Sie unser Ratgeber „Angebotsvergleich: Darauf kommt es an„. 

Dach neu decken: MeinDach findet für Sie den richtigen Dachdecker-Fachbetrieb


Dachdecker mit neuen Dämmplatten in der Hand. 

 

MeinDach arbeitet bundesweit mit über 2.000 zertifizierten deutschen Dachdecker-Meisterbetrieben zusammen und unterstützt Sie mit dem praktischen Angebots-Assistenten bei der Suche nach einem Dachdecker in Ihrer Nähe. Alle Partnerbetriebe wurden von MeinDach genauestens auf die Qualität ihrer Leistungen sowie auf ihre fachliche Kompetenz überprüft.